SPD-Fraktion Reinickendorf bei der Diskussionsveranstaltung „Politik trifft Sport“

SPD-Fraktion Reinickendorf bei der Diskussionsveranstaltung „Politik trifft Sport“

Am 18. Januar fand eine Diskussionsveranstaltung zum Thema „Politik trifft Sport“ auf dem Vereinsgelände des VfB Hermsdorf statt. Vertreter der Fraktionen der Bezirksverordnetenversammlung diskutierten zu verschiedenen sportpolitischen Themen vor Vertretern von Berliner Sportvereinen und dem Landessportbund Berlin.
Für die SPD-Fraktion waren Nicole Borkenhagen, sportpolitische Sprecherin der Fraktion, und Maria-Angeles Eisele, Mitglied im Sportausschuss, vor Ort.

Nicole Borkenhagen und Maria-Angeles Eisele ©

Themen der Diskussionsveranstaltung waren finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten für Sportvereine, Priorisierungsverfahren der Sportinfrastrukturförderung, Möglichkeiten der Anbindung des Bereiches Tegel Nord für Sportflächen und Entlastungsmöglichkeiten von ehrenamtlichen Mitarbeitern im Sport.

Vertreter der BVV bei der Diskussionsveranstaltung: Maria-Angeles Eisele (SPD), Andrea Behnke (Grüne), Nicole Borkenhagen (SPD), David Jahn (FDP), Felix Lederle (Linke) ©

Nicole Borkenhagen sagt zur Veranstaltung: „Ich freue mich, die Möglichkeit gehabt zu haben, vor sportbegeisterten und interessierten Vereinsfunktionären aus Reinickendorf bzw. ganz Berlin unsere Standpunkte zum Sport erläutern zu können. Wir würden gerne den Austausch mit den Sportvereinen in Reinickendorf vertiefen und werden uns in naher Zukunft dafür einsetzen, einen runden Tisch zu sportpolitischen Themen durchzuführen.“

Infostand mit Bezirksverordneten am CLOU in Reinickendorf-West

Infostand mit Bezirksverordneten am CLOU in Reinickendorf-West

Die sportpolitische Sprecherin Nicole Borkenhagen und die Bezirksverordnete Maria-Angeles Eisele waren beim Infostand der Kreisabteilung 12/12 Reinickendorf-West der SPD am 06. Januar 2023 am CLOU (Kurt-Schumacher-Platz) vor Ort. Es wurden Gespräche mit Bürgern zur Bezirksverordnetenversammlung und zu den anstehenden Wahlen im Februar geführt.

Ebenfalls waren Jörg Stroedter (Mitglied im Abgeordnetenhaus), Henry Mazatis und Giovanni Amirabile (Mitglieder der Kreisabteilung 12/12) für politische Diskussionen mit den Bürgerinnen und Bürgern vertreten.

v.l.n.r.: Jörg Stroedter, Nicole Borkenhagen, Henry Mazatis, Giovanni Amirabile, Mary Eisele ©
Nicole Borkenhagen beim kunsthandwerklichen Weihnachtsmarkt

Nicole Borkenhagen beim kunsthandwerklichen Weihnachtsmarkt

Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Fraktion Reinickendorf, Nicole Borkenhagen, war am 04. Dezember in ihrer Funktion als Mitglied des Kulturausschusses beim kunsthandwerklichen Weihnachtsmarkt in Frohnau vor Ort.

Nicole Borkenhagen berichtet von ihren Eindrücken: „Ich konnte mit den vielen Ausstellern und Künstlern auf dem kunsthandwerklichen Weihnachtsmarkt Gespräche über die Werke und Erzeugnisse führen. Die Gespräche dominierte die eigene Situation der Aussteller und Künstler sowie deren Zukunftspläne. Viele wurden von den Auswirkungen der Corona-Pandemie stark getroffen. Sie sind froh nach längerer Pause nun wieder beim Weihnachtsmarkt dabei zu sein und die eigenen Werke auszustellen. Die lokalen Künstler liegen der SPD-Fraktion in Reinickendorf sehr am Herzen. Der Weihnachtsmarkt war einmalig atmosphärisch. Ich war beeindruckt, dass viele Besucher aus ganz Berlin und dem Umland beim kunsthandwerklichen Weihnachtsmarkt anwesend waren.“

Nicole Borkenhagen ©
Nicole Borkenhagen auf dem Weihnachtsmarkt ©

kunsthandwerklicher Weihnachtsmarkt, Foto: Nicole Borkenhagen ©
Nicole Borkenhagen und Maria-Angeles Eisele beim Infostand am Kurt-Schumacher-Platz

Nicole Borkenhagen und Maria-Angeles Eisele beim Infostand am Kurt-Schumacher-Platz

Die sportpolitische Sprecherin Nicole Borkenhagen und die Bezirksverordnete Mary Eisele waren am 10. Dezember 2022 beim Infostand der Kreisabteilung Reinickendorf-West der SPD vor Ort. Es wurden auch Gespräche mit Bürgern zur Bezirksverordnetenversammlung geführt. Der Bezirksbürgermeister Uwe Brockhausen (SPD), der Kreisvorsitzende Jörg Stroedter, Aleksander Dzembritzki (Staatssekretär a. D.) und Wolfgang Hagen nahmen sich weiteren Reinickendorfer Themen an.

Die Stimmung war sehr gut, es wurden mehrere Flyer zu den anstehenden Wahlen im Februar verteilt.

© Giovanni Admirabele
Nicole Borkenhagen bei den Tanzturnieren in den Hallen an Borsigturm zu Besuch

Nicole Borkenhagen bei den Tanzturnieren in den Hallen an Borsigturm zu Besuch

Die sportpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion Reinickendorf, Nicole Borkenhagen, besuchte zwischen dem 27.10.2022 und dem 29.10.2022 die Tanzturniere in den Hallen am Borsigturm. An drei Tagen fanden Tanzwettbewerbe im Standardtanz sowie Latein in vielen verschiedenen Altersgruppen, bis hin zu Seniorenwettbewerben statt.

„Tanzen kann bei nahezu jeder Erkrankung eine wunderbare begleitende Massnahme darstellen. Es kann aber auch beim Gesunden die persönliche Weiterentwicklung fördern. Selbst wissenschaftliche Studien belegen: Tanzen wirkt nicht nur präventiv. Tanzen kann auch heilen. Gerade auch für Menschen im höheren Alter bietet das Tanzen zahlreiche Gesundheitsvorteile. So sollen sich sogar Demenz, Parkinson und Depressionen durch Seniorentanz vorbeugen lassen“, sagt Nicole Borkenhagen.

Tanzauftritt vor Publikum ©
Tanzauftritt vor Publikum ©
Tanzauftritt vor Publikum ©
Die Berliner Meister Petra und Jörg Lieske mit Nicole Borkenhagen ©
SPD-Fraktion Reinickendorf beim Georges Brassens Festival

SPD-Fraktion Reinickendorf beim Georges Brassens Festival

Am 21.10.2022 fand das Georges Brassens Festival beim Ruderclub Tegel 1886 e.V. statt. Nicole Borkenhagen, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Mitglied im Kulturausschuss, und Ulf Wilhelm, Vorsitzender des Gesundheitsausschusses, nahmen teil.

Das Festival feiert Toleranz und Freundschaft. Bereits zum 19. Mal ehren Künstlerinnen und Künstler aus der ganzen Welt den französischen Musiker, der 1943 Zwangsarbeit in Basdorf leisten musste. Seit jeher verbindet die französische Geschichte Reinickendorfs mit der französischen Geschichte eine ganz besondere Partnerschaft mit Basdorf. 

Wir fördern kleine Veranstaltungsorte und die Zusammenführung von Sportstätten mit Kulturveranstaltungen. Bewegung und soziale Zusammenkünfte beeinflussen die Gesundheit positiv. Durch die Öffnung von Räumen in Sportvereinen für Kulturveranstaltungen können auch die Vereine neue Mitglieder gewinnen. 

Ulf Wilhelm beim Festival ©
Eine Sängerin und ein Sänger beim Auftritt ©
Nicole Borkenhagen und Ulf Wilhelm mit den Künstlerinnen und Künstlern vor Ort ©